Dauerausstellung im Kulturhistorischen Zentrum Westmünsterland

Titel: Grenze
Ort: kult – Kulturhistorisches Zentrum Westmünsterland, Vreden
Eröffnung: 13.07.2017
Ausstellungsfläche: 1050 qm
Exponate: 397

Auf­trag­ge­ber: Kreis Borken

Die Dauerausstellung zeigt gemeinsame wie unterschiedliche Lebenswelten im Westmünsterland und den Niederlanden auf. Handel und Verkehr, Glaube und Religion, sowie regionale Identität sind Kernthemen zwischen Nachbarn im Grenzland. Die zurückhaltende wie gut durchdachte Gestaltung der Ausstellung lässt die Geschichte dieser Region lebendig werden.

Mit dem Ausblick auf den ehemaligen Hafen direkt neben dem Museum beginnt der Rundgang: Die Eingangsinszenierung Berkelzomp stilisiert passend dazu ein landestypisches Boot im Originalmaßstab, das zum Transport von Handelswaren wie Sandstein, Baumwolle und Fliesen genutzt wurde.

Strichgrafiken an den Wänden fassen die heterogenen Exponate zusammen. Ob Sixtuskasel – ein Gewand aus dem 6. Jahrhundert ­–, spätmittelalterliches Chorgestühl, Reliquien, moderne Kleidungsstücke, Holzschuhe oder Kutsche: Wir entwickelten jeweils passende Präsentationsformen für die einzelnen Objekte.