Luther, Kolumbus und die Folgen

Titel: Luther, Kolumbus und die Folgen
Ort: Germanisches Nationalmuseum Nürnberg
Eröffnung: 12.07.2017
Ausstellungsfläche: 900 qm
Exponate: 267

Auf­trag­ge­ber: Germanisches Nationalmuseum Nürnberg

Im 16. Jahrhundert treten immer neue theologische, geographische und wissenschaftliche Erkenntnisse zutage, alte Weltbilder werden brüchig. Die Entdeckung der Neuen Welt durch Kolumbus, die Reformation Luthers und das Weltbild des Kopernikus – die Ausstellung macht diese Umbruchszeit erfahrbar. Knapp 300 Exponate lassen die Besucher in den Wendezeitcharakter dieser Epoche eintauchen.

Führten Reformation und die Reisen des Kolumbus tatsächlich zu den fundamentalen Umbrüchen, die ihnen bis heute zugeschrieben werden? Herausragende europäische Kunstwerke und Bildzeugnisse versuchen, Antworten auf diese Frage zu geben.

Wir schufen atmosphärisch dichte Räume für einzigartige Exponate wie eigenhändig verfasste Wetterberichte von Christoph Kolumbus, den wasserspeienden Satan der Kölner Domfassade und erste Bilder von amerikanischen Ureinwohnern in Europa. Die Inszenierung des Sternenhimmels erzählt anschaulich und poetisch von der Erweiterung des Horizonts – im doppelten Sinn.