No intention: Koho Mori-Newton

Titel: No intention: Koho Mori-Newton
Ort: Staatliches Textil- und Industriemuseum (tim), Augsburg
Eröffnung: 31.08.2018
Ausstellungsfläche: 1000 qm
Exponate: 120

Auf­trag­ge­ber: Staatliches Textil- und Industriemuseum (tim), Augsburg

Der japanische Künstler Koho Mori-Newton ist ein Meister im Umgang mit Seide, die er bei seinen Projekten immer in einen spannenden Dialog mit der vorhandenen Architektur setzt. Unsere Aufgabe war, den Seidenbahnen zum Schweben zu verhelfen. So entstand der „Path of Silk“: höchst ungewöhnliche Räume, die faszinierend mit dem Tageslicht spielen.

Neben den Seidenarbeiten zeigt das tim Zeichnungen und Assemblagen des Künstlers, die wie absichtslos wirken. Ihren besonderen Reiz beziehen sie aus dem Rhythmus der Wiederholung, der Kopie. Die Ausstellungsarchitektur wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Künstler entwickelt.