Wald, Gebirg und Königstraum - Mythos Bayern. Bayerische Landesausstellung 2018

Titel: Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern.
Bayerische Landesausstellung 2018
Ort: Kloster Ettal
Eröffnung: 02.05.2018
Ausstellungsfläche: 1500 qm
Exponate: 438

Auf­trag­ge­ber: Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst – Haus der Bayerischen Geschichte

Inmitten der Ammergauer Alpen beherbergt das Kloster Ettal die Bayerische Landesausstellung 2018. Die Eingangsinszenierung macht Besucher zu Zeitgenossen von Ludwig II.: Die Gebirgslandschaft, das Königshaus am Schachen und ein Transportwagen für Ludwigs Luxusgüter bauen sich imposant vor den Betrachtern auf.

Die Einbindung der in der Großen Aula bereits vorhandenen Bühne stellte vor allem unter dem Aspekt der Barrierefreiheit besondere Anforderungen an die Planung. Der über unzählige Rampen geschaffene Rundgang führt auf thematisch und szenografisch abwechslungsreichen Pfaden durch einen stilisierten Wald. Die Präsentation der Landschaft und Landes-Bewohner im Wandel der Geschichte leitet die Besucher durch die Ausstellung, vorbei an einer Vielzahl eindrucksvoller Exponate. An Hands-on-Stationen können sie zum Beispiel beim Sägen oder Fingerhakeln ihre Kräfte messen und an Medienstationen ihr Wissen vertiefen.

Eins der spektakulärsten Exponate ist ein 3.000 Jahre alter, keltischer Einbaum, geborgen aus dem Starnberger See: mit 13 Meter Länge und gut zwei Tonnen Gewicht ein selten großes Ausstellungsobjekt, für dessen Transport in die Ausstellung Türdurchgänge vergrößert und ganze Wände eingerissen werden mussten.