Wanderland. Eine Reise durch die Geschichte des Wanderns

Titel: Wanderland.
Eine Reise durch die Geschichte des Wanderns
Ort: Germanisches Nationalmuseum Nürnberg
Eröffnung: 27.11.2018
Ausstellungsfläche: 900 qm
Exponate: 384

Auf­trag­ge­ber: Germanisches Nationalmuseum Nürnberg

Wandern ist Trendsport. Das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg beleuchtet in der großen Ausstellungshalle auf 900 qm Gründe für den Aufbruch zu Fuß. Den Rahmen bildet die abstrakt inszenierte Landschaft: Himmel, Hügel, Gipfel, Winkel, Weite, Tiefen und Höhen.

Am Eingang fächert sich so vor den Augen des Besuchers eine vielseitige Natur auf. Farblich dominieren Blau- und Grüntöne, was den Eindruck eines Panoramablicks in die Ferne noch verstärkt. In dieses Bildnis können die Besucher hineinspazieren und immer tiefer eintauchen: vorbei an prominenten Wanderern, Karten oder Sammlerstücken, sowie bedeutenden Werken der Landschaftsmalerei, zum Beispiel von Caspar David Friedrich.

Veranschaulicht wird auch der Wandel, dem das naturverbundene Freizeitvergnügen im Lauf der Zeit unterlag. Am Ende schweift der Blick nochmal in die Ferne: virtuell vom Aussichtsturm hoch über dem Naturwunder Saarschleife.